Hoopers Woche

Referenten:

Marilen Bünnemann

Alle Termine für dieses Seminar

28.06.- 05.07.2020

23.- 30.08.2020

Seminarbeschreibung

Hoopers – Woche für Anfänger und Fortgeschrittene

Hoopers ist eine Hundesportart, die in Deutschland noch recht jung ist. Der Hund wird durch einen Parcours geschickt, wobei der Hundeführer auf einer bestimmten Fläche stehen bleibt und den Hund auf Distanz führt. 

Der Parcours besteht aus Rundbögen und kurzen Tunnel n mit einem 80-cm-Durchmesser, die vom Hund durchlaufen und aus Pylonen und Tonnen, die vom Hund umrundet werden. Dazu kommen, je nach Fortschritt, Interesse des Mensch-Hund-Teams und körperlicher Voraussetzung beim Hund ggf. noch weitere Hindernisse aus dem bekannten Agility-Sport, wie z. B. Steg oder Slalom. Beim Hoopers gibt es jedoch keine Sprünge, was diesen Sport besonders gelenkschonend macht.

Hoopers bedeutet Spaß für Menschen und Hunde jedes Alters. Da nicht gesprungen wird und der Parcours immer an die Bedürfnisse des jeweiligen Teams angepasst werden kann, können alle Fellnasen, vom Junghund bis zum Senior, von der Sportskanone bis zum gehandicapten Hund, vom kleinen Flitzer bis zum gemütlichen Großen daran teilnehmen.

 

Die einzige Voraussetzung ist Freude an der Zusammenarbeit mit dem Menschen. Hoopers ist auch eine tolle Beschäftigung für den „ausgedienten“ Sporthund, der z. B. nicht mehr am Agility teilnehmen darf, wegen der Belastung durch die Hürden, der aber auch, ähnlich wie ein menschlicher Leistungssportler, nicht von heut auf morgen nichts mehr tun sollte und möchte. Hier erhält er eine wunderbare Möglichkeit, seine „grauen Zellen“ in Schwung zu halten und sich angemessen bewegen zu können.

Das Tempo wird vom einzelnen Team bestimmt, es gibt keine Zeitmessung. Stattdessen wird der Hund ständig zum Nachdenken angeregt und lernt, sehr auf seinen Menschen zu achten. Der Mensch erfährt sehr viel über seine eigene Körpersprache und eine klare Kommunikation mit seinem Hund. Wer in der Lage ist, seinen Hund durch Futter oder Spiel zur Mitarbeit zu motivieren, wird diese Beschäftigung mit seinem Hund sehr genießen. Einzelne Hoopers-Elemente lassen sich auch prima zu Hause üben.

Hoopers ist eine ganz neue Hundesportart und für alle Hunde geeignet die nicht springen dürfen oder sollen. Beim Hoopers laufen wir nicht mit wie im Agility, sondern dirigieren den Hund – ähnlich wie beim Longieren – von einer Stelle aus bzw. von einem markierten Bereich. Somit können auch gehandicapte Hundeführer ihren Hund gut durch den Parcours führen.

Hoopers eignet sich für alle Rassen und natürlich auch für Hunde die gesundheitliche Einschränkungen haben und nicht mehr springen dürfen oder können. Es ist eine sehr schöne Übung um die eigene Körpersprache zu erlernen, einzusetzen und zu festigen. Für den Hund natürlich eine wunderschöne Auslastung.

Informationen

zum Referenten

Seit vielen Jahren halte ich Hunde, zurzeit leben mit mir Ben (Border Collie-Rüde) und Fellow (Border Collie-Mix-Hündin). Aufgewachsen im Sauerland, bin ich über Stationen in Köln und Freiburg 1998 nach Ostfriesland gekommen, wo ich nun im schönen Ostrhauderfehn meine Hundeschule Hoop Dog betreibe.

Die Beziehung zwischen Menschen und ihren Hunden zu fördern hat bei meiner Arbeit als Hundetrainerin Priorität. Wir Menschen legen zu Recht Wert auf eine gute Erziehung des Hundes, ebenso ist aber auch eine artgerechte, körperliche und geistige Auslastung für ein glückliches Hundeleben notwendig. Schön, wenn beides sich erfolgreich verbinden lässt und auch noch Spaß macht!

Die Hundesportart Hoopers bietet eine wunderbare Möglichkeit im Team mit unserem Hund zu arbeiten, durch die genaue Distanzarbeit die Beziehung zu intensivieren und unseren vierbeinigen Freund sowohl körperlich als auch geistig optimal auszulasten. Auch im Hundesportbereich liegt mein Augenmerk stets auf der Mensch-Hund-Beziehung, der Motivation des Hundes und der gemeinsamen Freude an der Arbeit.

 

Ich arbeite nach dem sehr gut aufgebauten Hoopers-Konzept von Katrin Werdin. Entsprechend habe ich bei ihr eine Hoopers-Trainerschulung mit erfolgreicher Prüfung abgeschlossen.

Im Jahr 2013 absolvierte ich meine Ausbildung zur Hundetrainerin bei der Hundetrainerschule Ziemer & Falke. Seit 2014 bin ich zertifizierte Hundetrainerin durch die Tierärztekammer Niedersachsen, anerkannte Prüferin der Sachkunde für Hundehalter/Innen nach §3 des Niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden (NHundG) und habe ich die Erlaubnis nach $11 Tierschutzgesetz als Hundetrainerin tätig sein zu dürfen.

Weitere Infos zum Seminar

Sonntag = Anreisetag
Montag bis Freitag = Trainingstag
(Nicht ganztägig / Einteilung in Gruppen)
Samstag = Urlaubstag zur freien Verfügung
Sonntag = Abreisetag

Preisübersicht

Einzelzimmer

Im Preis enthalten:

1 Trainingshund

Halbpension 

für 1 Person

Übernachtung

für 1 Person

641,- Euro

Doppelzimmer

Im Preis enthalten:

1 Trainingshund

Halbpension

für 2 Personen

Übernachtung

für 2 Personen

900,- Euro

Möchten Sie eine Ferienwohnung oder Bungalow während des Seminars buchen, so geben Sie dies bitte bei der Anfrage an und wir erstellen ein individuelles Angebot nach ihren Wünschen. Handtücher und Bettwäsche können über das Wäschepaket optional dazu gebucht werden. 

© Copyright by Landresort Feriengut Sewekow   ::   Design by punktgenau christian ilgner   ::   all rights reserved   ::   AGB   ::   Datenschutz

Kontakt

Landresort Feriengut Sewekow

Schulstraße 3

16909 Sewekow

tel. +49 33966 60344

eMail: info@feriengut-sewekow.de

www.feriengut-sewekow.de

Social Media

  • Facebook

Links

Elements® Hundesport

www.elements-dog.de

Elements® Hundewissen

Verlag

www.hundewissen-verlag.de

agentur punktGENAU

www.christian-ilgner.de

Lage / Anreise