Obedience Seminar


Referenten:
Susi Huber

PHOTO-2022-08-16-19-01-41.jpg

Alle Termine für dieses Seminar

07.- 09. Oktober 2022

Seminarbeschreibung

Detailverliebtheit. Abwechslung. Leidenschaft. Obedience kann so viel mehr sein als nur ein Hundesport! Dabei bekommt diese Disziplin ihren besonderen Glanz dann, wenn ein Hund jede einzelne Übung umfassend verstanden hat und er sie in jeder Situation perfekt zeigen kann. Eine herausragende Rolle spielen dabei Motivation und Konzentration. Der Hund soll mit Ausdruck arbeiten, Spaß an seinen Aufgaben zeigen und sowohl mental als auch körperlich stark sein. Daher sind neben der korrekten Ausführung der einzelnen Übungen vor allem Ausdauer, Kreativität, Selbstbewusstsein, aktive Mitarbeit sowie ein klares Körpergefühl von großer Bedeutung.


Innerhalb der Gruppe wird an verschiedenen Bausteinen des Obedience gearbeitet. Darüber hinaus werden kleinere Shapingaufgaben zur Schulung des Körperbewusstsein und zur Anregung der aktiven Mitarbeit des Hundes erarbeitet. Parallel fließen Einheiten zu Motivations- und Ablenkungstraining mit hinein. Im Einzeltraining können dann gezielte Übungen im Detail erarbeitet werden. Das Seminar richtet sich an all die, die im Training an Details und dem Ausdruck und der Einstellung des Hundes arbeiten wollen und ist somit offen für die ganze Breite vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

Informationen

zum Referenten

Zusammen mit meinen Hunden – Border Collies – lebe ich in einer kleinen Gemeinde im Norden Erdings. Ich bin mit Leib und Seele Hundetrainer. Meinen Lebensunterhalt jedoch verdiene ich bei der Süddeutschen Zeitung in München. Wer mich kennt weiß, dass Hunde meine Obsession sind – meine wahre Liebe, mein Leben. Hunden gehört mein Herz! Sie begleiten mich von früher Kindheit an, selten waren wir als Kinder ohne einen Hund anzutreffen. Cocker Spaniel, Deutsche Schäferhunde, Riesenschnauzer, Deutsch Drahthaar, Rauhhaar Teckel waren die ständigen Begleiter in unserer Kindheit. Mit meinem ersten eigenen Hund – der Deutschen Schäferhündin Kessy von Haus Ruiken habe ich am 22. Mai 1982, in der damaligen SV-OG Markt Schwaben, meine erste Schutzhundprüfung abgelegt. Am 20. Juni 1982 wurde Kessy in Regensburg, mit der Schaubewertung SG, angekört und bald danach belegt. Ihr erster und einziger Wurf brachte sechs Welpen. Die beiden Hündinnen – Alice und Aylin – gingen in private Hände, die vier Rüden bildeten den Nachwuchs für die Schutzhundestaffel des Flughafen München. Schon als Jugendliche hat mir die damalige Ausbildungsmethode im Schutzhundesport nicht gefallen. Rettungshunde auszubilden entsprach mehr meinem Sinn. Nach dem ersten Rettungshundekurs 1983 blieb ich der Rettungshundeausbildung über 20 Jahre lang treu. War Gründungsmitglied und langjährige Ausbilderin der Rettungshundestaffel Isar e. V. Ebenso langjährige Ausbilderin bei der nationalen Lawinenhundeschule in Sulden/Italien. Dazu gehörte darüber hinaus eine intensive Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch mit vielen internationalen Rettungshundeorganisationen. 

Was ich mache...

Ich lehre Menschen, ihre Hunde besser zu unterrichten. Es ist mir ein Anliegen, dass sich Hunde im Training wohlfühlen und bereit sind, ihr Bestes zu geben. Mein Hauptaugenmerk ist, die Entwicklung von Welpen und Junghunde zu fördern – richtig, von Anfang an. Diese beginnt mit einer vielseitigen Grundausbildung bis hin zu ihrer entsprechenden Spezialisierung im Hundesport. Hauptsächlich bin ich im Bereich Obedience tätig, aber auch vermehrt im Vielseitigkeitssport und anderen Sportarten. Mein Training basiert auf den neuesten Erkenntnissen des hundlichen Lernverhaltens. Mir ist es wichtig, dass Hunde die Übungen verstehen und Spaß daran haben, sie auszuführen. Motivation hat viele Gesichter! Bei meinem Training sollen Arbeitsfreude und Fokus in der richtigen Balance zueinanderstehen. Es kommt auf die innere Einstellung des Hundes an, auf seine Begeisterung und Zugewandtheit. Stil, Konzentration und Präzision kommen mit Erfahrung und Können – dazu muss man Hunde nicht hochpuschen. Aus diesem Grund liegt mir die Ausbildung von Welpen und jungen Hunden besonders am Herzen. Eine solide Basis soll die Hunde hier gezielt auf den Hundesport vorbereiten, sie langfristig mental und körperlich gesund erhalten, ohne ihnen zu schaden oder sie zu überfordern. 

Weitere Infos zum Seminar

Freitag = Anreisetag
Samstag = Seminartag
Sonntag = Seminartag und Abreisetag

Preisübersicht

Einzelzimmer

Im Preis enthalten:

Übernachtung

für 1 Person

Halbpension 

für 1 Person

1 Trainingshund

374,- Euro

Doppelzimmer

Im Preis enthalten:

Übernachtung

für 2 Personen

Halbpension

für 2 Personen

1 Trainingshund

466,- Euro

Möchten Sie eine Ferienwohnung oder Bungalow während des Seminars buchen, so geben Sie dies bitte bei der Anfrage an und wir erstellen ein individuelles Angebot nach ihren Wünschen. Handtücher und Bettwäsche können über das Wäschepaket optional dazu gebucht werden.